You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Home of the Sebijk.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sebijk

Administrator

  • "Sebijk" started this thread

Posts: 2,536

Location: NRW/Bayern

  • Send private message

1

Thursday, May 22nd 2014, 8:08pm

XP-Updates weiterbeziehen

For english translation look here - Du möchtest dich bedanken? Unterstütze ReactOS Community Edition, die binarkompatible Alternative zu Windows

Klein aber Fein.

Nachdem ich gesehen habe, dass es tatsächlich Sicherheitsupdates für POSReady gabs, wollte ich wissen, ob man diese auch unter XP nutzen kann, da sie binär gleich sind. Der Versuch das Update einzuspielen, schlägt bei XP mit einer Fehlermeldung fehl, weil es nicht die passende Version sei.

Nachdem ich in der update.inf bzw. update_SP3QFE.inf Datei rumgeforscht habe, sind ein paar Einträge verantwortlich, welche die Installation auf XP blockieren:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
[Prerequisite]
    condition=CompositeOp,OrOp,Prereq.XPInstallEmbedded.Section


[Prereq.XPInstallEmbedded.Section]
    OrOp=Prereq.XPInstallEmbedded1.Section
    OrOp=Prereq.XPInstallEmbedded2.Section
    Display_String="%A6Blocked%"
[Prereq.XPInstallEmbedded1.Section]
    EqualOp=CheckReg,HKLM,"System\CurrentControlSet\Control\WindowsEmbedded\ProductVersion",FeaturePackVersion,0x00000000,==,"SP3"
    EqualOp=CheckReg,HKLM,"SYSTEM\WPA\WEPOS",Installed,0x10001,==,1
    Display_String="%A6Blocked%"
[Prereq.XPInstallEmbedded2.Section]
    EqualOp=CheckReg,HKLM,"System\WPA\WES",Installed,0x10001,==,1
    EqualOp=CheckReg,HKLM,"SYSTEM\WPA\POSReady",Installed,0x10001,==,1
    Display_String="%A6Blocked%"


Es wird also geprüft, ob eines davon vorhanden ist und ob Installed auf 1 gesetzt ist.

Abhilfe schafft ein kleiner Trick:

Source code

1
2
3
4
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\WPA\PosReady]
"Installed"=dword:00000001


dies als .reg-Datei abspeichern und anklicken.

Es gauckelt dem Update ein POSReady vor und Windows Update zeigt nachdem Eintrag auch die Updates unter XP an.

ACHTUNG: KEINE Haftung. Obwohl POSReady 2009 auf XP basiert und somit binärkompatibel ist, sind die Updates nicht unter XP getestet und es können eventuell unerwünschte Nebenwirkungen auftreten, ebenso könnte eventuell die EULA von Microsoft damit verletzt werden. Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr!


Statt PosReady kann man auch WEPOS oder WES genutzt werden. Ein Neustart ist nicht erforderlich.
_________________________________________________________________________________________

Windows XP x64

Anders sieht es bei XP x64 aus. Zwar basiert es auf Windows Server 2003, jedoch werden auch hier die Server2003 Updates auf XP x64 blockiert.

Achtung: Hier müssen die Updates manuell auf der Microsoft Webseite oder dem Windows Update-Katalog heruntergeladen werden. Man hat also nicht den gleichen Komfort wie bei den obigen Trick.
Es wäre zwar möglich auch ein XP x64 als Server 2003 auszugeben, dies stellt jedoch eine Lizenzrechtverletzung seitens Microsoft da und der Eintrag kann nicht im Livemodus editiert werden, sondern müsste mittels Fremdsystem mit einem Registry-Editor editiert werden. Außerdem würde es dann tatsächlich als Windows Server 2003 gebootet werden, womit es dann weitere Probleme geben kann (z.B. bei Antiviren-Programmen, die nicht auf Server 2003 laufen bzw. blockiert werden).


Eine andere Methode, anstelle den Registry-Eintrag zu ändern: Indem man das Update temporär eine modifizierte update_SP2QFE.inf unterjubelt, dies muss jedoch schnell gehen, bevor update.exe mit eine Integritäts-Fehlermeldung abbricht:

1. Lade das entsprechende Update herunter.
2. Entpacke das Update mit dem Schalter /x nach C:\xpupdate
3. Lege ein Ordner xpupdate unter C:\ an
4. Erstelle eine update.cmd mit folgenden Inhalt:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
c:
cd "C:\xpupdate\update"
echo Die originale update.inf wird durch update.inf.new ersetzt
copy update_SP2QFE.inf org_update_SP2QFE.inf /y
copy new_update_SP2QFE.inf update_SP2QFE.inf /y
echo Update ausführen
start update.exe /passive /norestart /log:c:\xpupdate\install.log
ping -n 1 -w 5 1.1.1.1>nul
copy org_update_SP2QFE.inf update_SP2QFE.inf /y


5. Kopiere update_SP2QFE.inf in new_update_SP2QFE.inf (im Ordner: C:\xpupdate\update)
6. Bei der new_update_SP2QFE.inf muss folgendes gelöscht werden:

Source code

1
Condition=AndOp,Prereq.XPAMDInstallBlock.Section


und am Ende (ganz unten):

Source code

1
2
3
4
[Prereq.XPAMDInstallBlock.Section]
    PresentOp=CheckReg,HKLM,"SYSTEM\CurrentControlSet\Control\ProductOptions",ProductType,0x00000000
    NotEqualOp=CheckReg,HKLM,"SYSTEM\CurrentControlSet\Control\ProductOptions",ProductType,0x00000000,!=,"WinNT"
    Display_String="%WrongProductMessage%"


Ob die Installation erfolgreich verlaufen ist, sieht man dann in der install.log. Ein Neustart ist danach erforderlich.

Sebijk

Administrator

  • "Sebijk" started this thread

Posts: 2,536

Location: NRW/Bayern

  • Send private message

2

Saturday, May 24th 2014, 5:31pm

FAQ:

Hilfe, ich kann den Regeintrag nicht einspielen

Antwort: Dann bleibt nichts anderes übrig, als die Registry durch ein separates Windows oder durch eine Windows Vista/7/8 Boot-DVD zu editieren oder Kaspersky Rescue 10 Disc zu benutzen. Wie man mit Kaspersky Rescue 10 Disc die Registry bearbeitet: Registry Editor in Kaspersky Rescue Disk . Der Schlüssel hierzu lautet SYSTEM.

Windows Update landet in eine Dauerschleife

Stelle sicher, dass mind. SP 3 installiert ist und der Dienst Automatische Updates konfiguriert ist.

Ist XP damit sicher?

Nein, die Grundprobleme bleiben weiterhin vorhanden. Zudem werden nur die Komponenten aktualisiert, die auch in POSReady 2009 vorhanden sind. Die Komponenten Windows Movie Maker, Outlook Express und div Spiele fehlen beispielsweise. Auch möchte ich darauf hinweisen, dass es keinen Anlass sein sollte, XP weiterhin mit Internetzugang zu nutzen. Das Betriebsystem ist einfach zu alt und für die heutige Sicherheitsanforderungen nicht gemacht worden. Suche dir entweder ein Linux-Betriebssystem oder wenn es eine XP-kompatible Alternative sein muss: Unterstütze das ReactOS Community Edition-Projekt

Warum veröffentlichst du das?

Weil es früher oder später sowieso an die Öffentlichkeit gelangt wäre.

Können die POSReady 2009-Updates auch manuell heruntergeladen werden und installiert werden?

Ja, unter Windows Update Catalog.

Können die Updates auch integriert werden (z.B. mit nLite)?

Das sollte gehen. Entweder mit dem Schalter "/integrate:C:\<Installationsordner>" oder via nLite. Eine Versionsprüfung sollte nicht stattfinden (Achtung: Nicht getestet). Gilt sowohl für 32 als auch die 64-Bit Variante.

Sebijk

Administrator

  • "Sebijk" started this thread

Posts: 2,536

Location: NRW/Bayern

  • Send private message

3

Monday, May 26th 2014, 11:03pm

.NET-Framework-Update

Auch hier gilt: KEINE Haftung. Benutzung auf eigene Gefahr!

Diese Anleitung wurde mir von HeinoGanda via private Nachricht zugeschickt. Nur installieren, wenn .NET-Framework Version 1.1 auf dem Rechner ist. Die Mai-Updates von der Microsoft-Seite herunterladen. Das Vorgehen entspricht wie bei der Anleitung mit Windows XP x64. Nur dass Schritt 6 entfällt und dafür folgende Sachen geändert werden müssen:

3790 ersetzen in -> 2600 (kommt 2x mal vor)
NtMinorVersionToUpdate = 2 -> NtMinorVersionToUpdate = 1
MaxNtMinorVersionToUpdate = 2 -> MaxNtMinorVersionToUpdate = 1

Optional: Statt update.cmd auszuführen kann man auch einfach die Update.exe patchen. Mit einem Hex-Editor suchen nach "0B 01 04 89 1D" und ändern auf "0B 01 10 89 1D". Dann update.exe ausführen. So müssen die Dateien während der Installation nicht getauscht werden.

.NET-Framework 2-4:

Diese Updates können problemlos auf XP eingespielt werden.

Sebijk

Administrator

  • "Sebijk" started this thread

Posts: 2,536

Location: NRW/Bayern

  • Send private message

4

Wednesday, May 28th 2014, 11:00pm

Noch ein Hinweis, das auch im ZDNET-Artikel ergänzt wurde.

Nachdem der Registry-Eintrag gesetzt wurde, kann es im laufenden Betrieb nicht mehr gelöscht werden, weil es wahrscheinlich vom System geschützt wird. Löschen kann man den Eintrag also nur noch mit einer separaten Windows PE/Vista/7/8-Boot CD oder dem Kaspersky Rescue Boot.

3 users apart from you are browsing this thread:

3 guests

Social bookmarks