500 mrd. für komplette verblödung

    • 500 mrd. für komplette verblödung

      es ist schon erstaunlich 500 mrd. für etwas virtuelles, von dem weder der laden um die ecke, noch die rentnerin die ihre heizung abdreht, noch kinder essen haben. es wird dafür kein job geschaffen, kein ct. lohn mehr ausgezahlt,
      kein bauer erntet deshalb mehr, kein auto schluckt deshalb weniger benzin und kein preis fällt - ausgerechnet das soll uns retten ?

      6000 Euro pro Bundesbürger, vom Säugling bis zum Greis und keiner hat was davon, ausser das ein paar geldsäcke noch reicher werden.

      wie blöd muss man sein um sich derartigen blödsinn einreden zu lassen ?

      Da sieht man mal wieder was menschen wert sind. die haben in den letzten 10 Jahren nichtmal 1 Mrd. mehr bekommen. aber menschen sind halt nicht soviel wert wie virtuelle bankgeschäfte oder eine wirtschaftspolitik die sich nur an die obersten 1% der Bevölkerung orientieren.

      vor 1000 jahren gaben die menschen den zehnten, d.h. 10% ihrer einnahmen ab und wir bezeichnen sie als leibeigene bauern.
      heute sind wir leibeigene bundesbürger und geben mehr als 45% unserer einnahmen ab, was für ein fortschritt.

      willkommen in der realität....
      dundee 8o
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      ich finde auch sehr interessant, dass dafür "evtl mehr Neuverschuldung des Bundes" in Kauf genommen werden soll.
      Wo verschuldet man sich denn? Bei den Banken, die man mit dem Geld stützen will...? :huh:
      cu/2
      Borsti :D
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      ähm ich glaube da verstehst du was falsch, das geld geht direkt an die Banken damit die nicht pleite gehen
      damit werden die jobs erhalten und die Wirtschaft iwi weiter zusammengehalten
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      tja, und woher kommt das Geld? Eben. Genau dieses "iwie" ist doch der Punkt, den dundee kritisiert - Du sollst verblödet werden, damit Du nicht hinterfragst, wie das denn wohl TATSÄCHLICH funktionieren soll.
      cu/2
      Borsti :D
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      nun ja ich meinte mit denn iwi mehr in der richtung das sies irgendwie versuchen die wirtschaft zusammen zu halten

      durch das geld werden ja die Banken stabeliesiert, ohne die banken würde das wirtschaftssystem n starken einbruch erleben (wir sehen ja was passiert ist nur durch die ankündigung das es denn banken schlecht geht eigentlichstanden sie ja nie vor dem zusammenbruch da sie ja unterstützt wurden vom staat durch das rettungspaket
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      Wirtschaft zusammenhalten? Wer? Die Leute, die seit Jahrzehnten nichts gegen steigende Arbeitslosigkeit tun (können) und nebenbei Milliardenbeträge sinnlos verprassen? Das glaubst Du doch nicht im Ernst? :confused:
      DU wirst (nochmal) zur Kasse gebeten, damit DEIN Erspartes "gesichert" wird. Und das Geld was man Dir nicht direkt aus der Tasche ziehen kann, leiht der Staat sich von genau jenen, denen er damit helfen soll.
      Ich hoffe wirklich, dass Du mich/uns jetzt nur ein bissl aufziehen willst (das ist Dir gelungen!), denn andernfalls hat dundee Recht, und der Plan der Bonzen geht voll auf... :ill: :no: :mad:

      Das einzige, was "gerettet" wird, ist der Ar... der Großkopferten, denn wenn die Banken tatsächlich den Bach runtergehen, wacht das Volk vielleicht mal auf, und dann rollen Köpfe (evtl. nicht nur im übertragenen Sinn). Jetzt können Sie weitermachen wie gewohnt. :thumbdown:
      cu/2
      Borsti :D
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      Ich stimme borsti67 und dundee zu, am Ende sind wir es doch wieder, die für solche Milliardenbeiträge zahlen müssen. Einfach mal 500 Milliarden schnell mal rauszuschießen, ist enorm viel.

      Ich bin gespannt, welche neue Steuern bald kommen sollen, die Abgeltungssteuer wird es in 2009 geben.
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      natürlichen müssen wir das zahlen weil das Volk ja quasi das einzige ist was in ein Staat wirklich über kapital verfügt, der Staat selber bekommt geld nur von uns um es wieder auszugeben und nicht um sich zu bereichern (eigendlich) und die Konzerne beziehen ihr geld ja auch durch uns (eigendlich) die sache ist einfach nur die Banken haben unser geld zum fenster rausgeworfen und nun brauchen sie mehr geld von uns

      die 500 milliarden gehen nicht einfach flöten, die werden eingesetzt um die wirtschaft zu stabeliesieren sollte mann dies nicht tun würde die wirtschaft wohl stark darunter leiden mann sieht ja was wir bereits jetzt für folgen haben vllt freun sich die einen über fallende preise aber die leute die arbeiten gehen müssen und bei denn der job in gefahr ist die freun sich nicht
      die tatsache das wir unsere eigenden spareinlagen sichern is ja nur eine sache dabei unsere arbeitsplätze und die wirtschaft sicher eine andere oder willste so leben wie in ein 3. welt land? dann können die Wirtschafts bosse unser geld nicht noch mal aussen fenster schmeissen was aber daran liegt das wir keins mehr haben genau sowenig wie lebensstandart, n wirtschaft oder arbeitsplätze
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      'türlich leidet die Wirtschaft darunter, aber durch diese Methode wird einfach nur verhindert, dass das ganze Konzept mal überprüft wird, und somit alle schön weitermauscheln können wie gehabt. Solange es uns allen noch "gut" geht (und man kann ja immer schön auf die 3.-Welt-Länder mit dem Finger zeigen), geht in Germoney halt keiner auf die Barrikaden.

      *seufz*, ich geb's auf. Wozu auch, in ein paar Jahren wird eh jegliche Kommunikation überwacht, und nur die Jasager werden ein einigermaßen erträgliches Auskommen haben...
      cu/2
      Borsti :D
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      das die firmen nicht überwacht werden liegt weniger daran ob sie pleite gehen oder nicht sondern nur an der dummheit des staates, ausserdem gehts denn 3. weltländern vllt ja auch bald besser als wir, sollte mal zb das Öl ausgehen oder durch sonst iwas unsere Wirtschaft total zusammenbrechen denk ich mal haben die da unten weniger probleme als wir hier oben

      und das überwachen der com is ja nit so schlimm
    • AW: 500 mrd. für komplette verblödung

      um auf den Beitrag wieder mal zurückzukommen. Haben die 500 Milliarden Euro wirklich was gebracht?

      Die Banken gehts gut, Firmen gehen pleite, aber Banken verweigern Kredite zu geben? Und das, obwohl wir die Banken gerettet haben und die jetzt wieder Milliardengewinne erzielen...
    (c) 2004-2018 Home of the Sebijk.com