Bericht: AK Vorrat auf dem CDU-Landesparteitag in Hildesheim (16.08.2009)

  • Heute morgen haben wir mit einem speziellen Flyer (http://wiki.vorratsdatenspeich…ges/20090815_cdu-fake.pdf) die Teilnehmer des CDU-Landesparteitags in Hildesheim (Niedersachsen)begrüßt. Weil wir das nicht subversiv, sondern ganz offen undgeradlinigdurchführen wollten, haben wir uns entsprechend gekennzeichnet (http://wiki.vorratsdatenspeich…erverteilen-cdu-lpt04.JPG) und mit einem angepassten Äußeren (http://wiki.vorratsdatenspeich…erverteilen-cdu-lpt01.JPG) die Besucher der Veranstaltung freundlich begrüßt. Natürlichhaben wir auch Politikern wie Herrn Wulff, Herrn Schünemann, Herrn Möllring und Herrn McAllister unser Papier überreichen können. Vielwichtiger war uns aber die breite Masse der CDU-Vertreter aus demweiten Bundesland. Leider waren unsere 400 Flyer-Drucke schon weg, als Frau von der Leyendann auch noch ankam. Wir hätten sicherlich noch mindestens 200 weitere Exemplare verteilen können.


    [url=http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/328/55/lang,de/]Weiterlesen...[/url]

  • Ob solche Aktionen in den Köpfen der Politiker etwas bewirken, daß darf angezweifelt werden. Die politiker vertreten in erster Linie die Interessen der wohlhabensten in der Gesellschaft bzw. jene, die sich dafür halten.


    Wer bisher nicht erkannt hat, daß die KIPO Filterung nur der Anfang vom Ende des freien Internets ist, der hat eh nichts begriffen.


    Mit dem Gesetz der Filterung von Internetseiten hat die zukünftige Regierung genau das Mittel in der Hand, was sie zur Überwachung benötigt. Dabei geht es nicht um Kinderschutz oder dergleichen, es geht vielmehr um die Möglichkeit, gewisse Dienstleister zu verbieten.


    Was meine ich damit? Ich fange mal mit Mutmaßungen an, was als nächstes "gefiltert" wird: Filehoster


    Die MI und FI hat mehrfach bewiesen, daß die Filehoster nicht in der Lage sind, urheberrechtlich geschütztes Material zu verbannen. Wenn das die Filehoster nicht können, so liegt die Vermutung nahe, daß sich auch dort KIPOs befinden. Ergo, die Filehoster werden vom Netz genommen unter dem Vorwand, die User vor KIPOs schützen zu wollen.


    EDK und Bittorrent Protokoll, ja auch dieses könnte gesperrt werden, wenn die DSL Anbieter die Auflage erhalten, dies wegen KIPO Inhalten zu tun.


    Tatsache ist, wir werden alle noch unser blaues Wunder erleben und uns nach den 90er Jahren sehnen, als die Politiker zu doof für Computer waren.


    Das verwerfliche am ganze, Nutznieser sind die Reichsten (MI FI) und benutzt werden dafür die schwächsten (mißbrauchte Kinder).


    Pfui Teufel fällt mir da nur noch ein .....

  • Filehoster? Glaub' ich nicht, das ist (noch) zu offensichtlich unwichtig.


    Erstmal mehr mundtot machen - das Stichwort "Terrorbekämpfung" ist noch längst nicht ausgereizt. Als nächstes kommen eher "staatsfeindliche" Seiten (Schlagzeile neulich: "Nazis nutzen vermehrt das Internet als Kommunikations- und Werbeplattform" [welch Überraschung]). Damit kriegste dann fast jede Kritik-Seite platt, einschließlich der vom AK Vorrat.


    DANN kann man sich in aller Ruhe den "industriellen Forderungen" widmen...