IP-Speicherung

    • IP-Speicherung

      Was meint ihr eigentlich zu der generellen IP-Speicherung? Die IP-Adresse wird so gut wie auf jeder Seite geloggt. Seht ihr sie als persönliche Daten an?

      Meine Meinung: Client IP-Adressen, die vom Internetprovider zugeordnet werden, sehe ich als persönliche Daten an. Ich selbst kann aber damit nichts anfangen, ich könnte damit nur den Land, den Provider und den Standort des Providers ermitteln. Der Provider und die Polizisten dagegen können genau identifizieren, welche Person das ist.

      Viele Betreiber argumentieren für die Speicherung, weil es erforderlich für die Serversicherheit sei. Einerseits mögen diese Recht haben, andererseits können professionelle Straftäter über eine fremde IP-Adresse ihre Straftaten verüben. Proxyserver eignen sich dafür nicht so, denn je nach Konfiguration lassen sie sich überzeugen, die reale IP-Adresse freizugeben.

      Ich bin noch ein wenig zwiegespalten drüber, aber derzeit habe ich auf solche Informationen nie wirklich zurückgreifen müssen, daher schränke ich erstmal die massenhafte Speicherung ein. Leider ist diese Forensoftware so konfiguriert, dass sie fast überall die IP loggt und nicht deaktivierbar ist, ich müsste also vieles selbst aufwendig ändern, um ohne damit auszukommen.

      Wenn ich allerdings feststelle, dass ohne die Protokollierung die Serversicherheit stark gefährdet wird (durch Angriffe, Überlastungen), behalte ich es mir vor, sie kurzfristig wieder einzuschalten.
    • AW: IP-Speicherung

      Ich habe persönlich kein Problem damit, wenn meine IP überall geloggt wird, denn ich weiß, dass die Webmaster damit eh nix anfangen können (und gegen statistische Auswertungen von Standorten, Providern, etc.. hab ich nix). Letztendlich dient es nur zur Sicherheit der Webmaster. Ich weiß persönlich zwar nicht, was passieren kann, wenn das BKA die Herausgabe einer IP-Adresse verlangt und man diese nicht geloggt hat, aber wahrscheinlich wird man dann selbst für die strafrechtlich relevaten Inhalte verantwortlich gemacht (falls ich falsch liege, bitte ich um Aufklärung).
      Für mich als Videoportal-Betreiber ist das IP loggen besonders wichtig, denn nachts wenn ich schlafe werden auch gerne mal Pornos hochgeladen, die ich erst am nächsten Tag löschen kann (was meistens dann nachts einer der Mods übernimmt, die zu der Zeit aufgrund ihrer geographischen Lage grad Tag haben), und wer weiß, ob da nicht irgendwann mal Kinderpornos dabei sind - was dann wieder strafrechtlich relevant ist. In so einem Fall fühl ich mich doch sicherer, wenn die IP-Adresse mitgeloggt wird.

      Mfg, Gebbi
    (c) 2004-2018 Home of the Sebijk.com