Nacktscanner

    • Official Post

    Nachdem ein Terroranschlag vermieden werden konnte, gibt es erneuert Diskussionen über sog. Nacktscanner.


    Tragen sie wirklich zur unserer Sicherheit bei? Oder wollen viele lieber "subjektiv" sicher sein?
    Anmerkung: subjektiv heißt etwa "gefühlt", also gefühlte Sicherheit, die es nicht gibt.


    Meine Meinung: Nein, sie tragen nichts dazu bei. Wieder einmal wird das Totschlagargument: "Terrorismusbekämpfung" verwendet, um mal wieder einen Grund zu finden, uns zu überwachen und unsere Freiheit zu beschränken. Das hat hier überhaupt nichts mit Terrorismusbekämpfung zu tun.


    Laut FORSA-Umfrage unter http://www.focus.de/politik/de…ktscanner_aid_468337.html sind die meisten Menschen für die Einführung... Wie blind doch die Menschen sind... oder sind die Mehrheit einfach zu dumm dafür, die Sache zu hinterfragen?


    Im übrigen gab es vor paar Tagen ein Versuch, einen Pulversprengstoff durch die Kontrolle passieren zu lassen (war im Rucksack) und die Sicherheitsleute haben nichts bemerkt. Da hätte einen Nacktscanner auch nichts gebracht.


    Ich halte von solchen Teilen nichts, wer weiß, welchen Missbrauch dort wieder getrieben wird? Vielleicht sehen wir die Nacktfots denmächst im Internet wieder. Die zahlreichen Datenskandale kenne ich doch zu genug.


    Gespannt bin ich jedoch, wie es mit den Gesetzen aussieht, dass dürfte doch bei Minderjährigen gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen, wegen Kinderpornografie?


    PS: Achja, hier eine schöne Karrikatur :D : http://www.karikaturen-service.de/nacktscanner.htm

  • wie sollen diese dinger eingeltich funktionieren? würd mich echt mal interessieren, und vorallem was für bilder die dannliefern

  • The last reply was more than 365 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.

    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip