Malte Spitz veröffentlicht Vorratsdaten aus seinem Alltag in 6 Monaten (12.03.2011)

    • Malte Spitz veröffentlicht Vorratsdaten aus seinem Alltag in 6 Monaten (12.03.2011)

      Als Mitstreiter engagiert sich Malte schon lange im Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung. Und in vielen Fällen bedeutet das trockene Aufklärungsarbeit: Was macht die Vorratsdaten so bedrohlich für unsere Privatsphäre? Warum sagen ein paar Zahlen auf der Telefonrechnung so viel über mich aus? Ist die Vorratsdatenspeicherung "notwendig", um Verbrechen und Kriminalität zu bekämpfen oder ist sie bloß ein schlechter Witz aus den Kreisen übereifriger Innenpolitiker?

      Weiterlesen...
    (c) 2004-2018 Home of the Sebijk.com