Überarbeitete Untersuchung: Vorratsdatenspeicherung ist ineffektiv (10.04.2011)

  • Nach einer im Januar von uns veröffentlichten Untersuchung (/content/view/426/79/lang,de/) spricht die polizeiliche Kriminalstatistik nicht für die Annahme, dass sich die verdachtslose Vorratsdatenspeicherung merklich auf die Zahl oder die Aufklärung schwerer Straftaten in Deutschland ausgewirkt hätte. Die Untersuchung ist von einem Kriminologen kritisiert worden. Deshalb haben die Verfasser sie überarbeitet, um die von Prof. Dr. Müller aufgezeigten Probleme soweit wie möglich zu beheben.


    Weiterlesen...