Jitsi - endlich eine brauchbare offene Alternative zu Skype?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jitsi - endlich eine brauchbare offene Alternative zu Skype?

      Seit ein paar Jahren war ich auf der Suche für Jabber endlich einen vernünftigen Video/Audiochat zu finden, da die Entwickler von Miranda IM sowas nicht für nötig hielten und bin letztendlich auf dem Jitsi (damals SIP Communicator) gestoßen. Da es auf Java aufbaut, ist es plattformunabhängig und zudem der einzigste Client, wo die Jingle-Funktion auch unter Windows verfügbar ist.

      Mir gefällt Jitsi ganz gut, es ist auch ein Multimessenger (auch wenn bei den meisten proprietären Protokolle nur Textnachrichten, Gruppenchat und Datei senden-Funktion unterstützt wird) und hat eine eine eingebaute Verschlüsselung, Textnachrichten über OTR, bei Audio/Video über S/ZRTP.

      Neben dem Audio und Videochat kann man den Desktop des gegenüber anzeigen lassen und sofern der Gegenüber zugestimmt hat, sogar fern steuern. Sehr praktisch find ich.

      Was meint ihr? Ist Jitsi endlich eine brauchbare Skype-Alternative? Zugegeben, hab lange danach gesucht, weil viele meiner Leute mittlerweile skypen und ich natürlich Einwände dagegen habe, erst Recht, seit dem Microsoft es übernommen hat und eine Abhörschnittstelle einbauen lässt.
    • Mittlerweile gibt es mit Psi+ auch einen weiteren Jingle-Client für Windows und Jitsi soll nun auch Videokonferenzen unterstützen. Bisher noch nicht getestet, aber werde ich mal in Angriff nehmen.

      Da es nun bekannt wurde, dass Microsoft Skype-Gespräche abhört, um nach "schädlichen" Links zu suchen (diesen Scanner gab es schon zu vor auch bei MSN), ein weiterer Grund, sich dem fernzuhalten, ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch ein Linkzensufilter eingebaut haben.
    (c) 2004-2018 Home of the Sebijk.com