Kaze-no-Kizu.de (KnK) Status

    • Kaze-no-Kizu.de (KnK) Status

      Wie bereits angekündigt, übernehmen wir die Infos von Kaze no Kizu, die damals die größte und führendeste deutsche Informationsseite rund zum Thema Inuyasha war.

      Hier poste ich den aktuellen Stand:

      Bisher übernommen:
      • Biografie über Rumiko Takahashi (mit Überarbeitungen von uns)
      • Screenshot-Specials
      • Namensanalyse
      • Kappei Yamaguchi
      • TV-Soundtracks
      • Videospiele
      • Artbook
      • Schauplätze / Orte
      • Interviews der Charaktersingles
      • sämtliche KnK-News angefangen von Dezember 2007
      • Finale 166-167
      • Folgenzusammenfassung: 1-27, 31-33, 36-39, 47, 49-50
      • History (Geschichte)
      • Rumiko Takahashi: Fire Tripper
      • Rumiko Takahashi: Andere Werke - Maison Ikkoku
      Noch nicht übernommen bzw. in Arbeit:
      • DVD Test: Film 1-2, Vol. 11-12
      • Rumiko Takahashi: Rumic World (alte Kurzgeschichten), Mermaid Saga, Andere Werke
      • Film 1-4
      • Deutsche Synchro: Stimmen, Openings, Synchronschnitzer (wird durch Dialogfehler ersetzt), Fazit
      • Sprecherliste
      • Charaktersingles (Track-Auflistung)
      • Kapitelzusammenfassung: Band 28-29, Band 45-51
      • Mechandising
      • Story (voraussichtlich werden nur relevante Infos übernommen, da Story hier schon existiert)
      • Flash: Naraku mit Tessaiga verjagen
      • Japan-Reisetipps
      • Special Thx
      • Link KnK
      • FAQ
      • Team
      • Reporte über Conventions
      • Geschichte



      Fehlt (diese Informationen haben wir nicht, bzw. ist auf der alten Seite offline):

      • Film 3-DVD Test
      • Fanworks-Galerie
      • OP/ED-Screens
      • Oekaki BBS
      • Anime/Movie-Screenshots
      • Zeitungsausschnitte
      • Wallpaper
      • eCards
      • Fanart (Galerie)
      • Fanfiction (Galerie)
      • Inuyasha-Cosplayfilm (YouTube hat es löschen lassen)
      • Doujinshi (Galerie)
      • sämtliche Downloads (Medien)
      • einige KnK-News angefangen von Dezember 2002

      Wenn jemand was aus der fehlenden Liste hat, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr dies uns zuschickt, in die Galerie hochlädt oder es hier postet. Auch über Hinweise, wenn Fehler auf den vorhandenen Seiten aufgetaucht sind, wären wir dankbar, wenn sie gemeldet werden (hier oder im Feedback-Bereich).

      Zum Kaze no Kizu-Forum: Das KnK Forum ist für neue Registrierung dort geschlossen. Ich hab das Thema angesprochen, zuletzt wegen Updates. Dennoch weiß ich nicht, wie es damit weiter geht, da ich noch auf Rückmeldung warte. Sobald es konkrete Infos jedoch gibt, werde ich euch auf den laufenden halten.

      The post was edited 2 times, last by Shun ().

    • Die Autorin von Kaze no Kizu hat auch eigene Meinungen in ihrer Seite reingestellt. Die Frage ist, wie man dies handhaben soll. Wie würdet ihr es machen? Sie nicht aufnehmen oder wenn, dann klar als Einzelmeinung kennzeichnen?


      Darum gehts (Achtung: Einzelmeinung eines Autors):


      Stimmen:
      Inu Yasha (Dominik Auer)
      Inu Yashas deutsche Stimme ist verglichen mit dem wunderbaren Original (gesprochen von Yamaguchi Kappei) absolut gewöhnungsbedürftig. Seine deutsche Stimme verleiht ihm ein gewisses Weichei-Image. Der Ton in seiner Stimme ist viel zu freundlich (was er anfangs ja nicht ist) und stellenweise extrem wehleidig. ("Menno!" anstatt von "Keh!") Die Emotionen, besonders Inu Yashas Wutausbrüche, kommen überhaupt nicht gut rüber. (Wutausbrüche scheint es hier irgendwie keine zu geben.)

      Bewertung: 3/5 (~Note 3)
      Kagome (Ulrike Jennie )
      Kagomähs deutsche Stimme war, wie auch Sangos, Sesshoumarus und Narakus Stimme, ein totaler Griff ins Klo. Ihr Stimme weicht stark vom sehr sanft und süss gesprochenen Original ab. Sie hat ein sehr lautes Organ, kommt sehr zickig rüber und ist gerade deswegen auch bei den meisten Fans der deutschen Version so unbeliebt. Wirklich schade, dass man einen so gutmütigen und sanften Charakter wie Kagome, nur durch die falsche Stimme so verschandeln kann.

      Weitere Notizen:
      Aus Kagome (jap) wurde "Kagomääh".

      Bewertung: 2,5/5 (~Note 3,5)
      Miroku (Florian Halm)
      Miroku hat von den Hauptpersonen wohl die passendste Stimme abgekommen. Sie passt herrvorragend zu seinem Charakter und kommt zudem dem Original sehr nahe.
      Mirokus zählt, zusammen mit der (alten) Stimme von Myouga und Toutousai, zu den besten deutschen Stimmen in Inu Yasha.

      Weitere Notizen:
      Aus Miroku (jap) wurde "Mirrocke".

      Bewertung: 5/5 (~Note 1)
      Sango (Angela Wiederhut)
      Sango, das Mädchen mit der sanften Stimme (im jap Original), mag zwar wie ein Mann kämpfen, aber nun klingt sie auch so. Von der Sanftheit, der Weisheit fehlt allerdings jede Spur. Angela Wiederhut mag ihre Sache als Ranma-chan (Ranma 1/2) zwar gut gemacht haben, aber ihre Stimme für diese Rolle zu wählen, war leider ein absoluter Griff ins Klo.

      Bewertung: 1/5 (~Note 5)
      Shippou (Julia Haake)
      Shippous deutsche Stimme passt recht gut zu ihm, sie verleiht ihm den typischen frechen und süssen Charakter, ähnlich wie im Original.

      Bewertung: 4/5 (~Note 2)


      Kikyou (Claudia Lössl)
      Kikyous Stimme klingt zwar etwas jung und zu hell. Im Original kommt sie viel reifer und melancholischer rüber. Aber keinesfalls eine Besetzung, mit der man sich nicht anfreunden könnte.

      Bewertung: 4/5 (~Note 2)
      Kaede (Ilona Grandke)
      Kaede klingt etwas zu jung und fidel für meinen Geschmack, wo die Gute doch schon Ende 50 ist. Etwas fehlt an ihrer deutschen Stimme, das ich bei der japanischen Version so liebe.

      Bewertung: 3/5 (~Note 3)


      Myouga (alt: Horst Raspe, neu: ?? )
      alte: Was für eine herrvorragende Besetzung! Kommt wie auch die Stimme von Jaken sehr nah ans Original ran. Dafür gibts volle Punktzahl von mir...
      neue: Die neue Stimme (Horst Raspe ist leider verstorben) gefällt mir leider nicht mehr so gut, ist aber dennoch in Ordnung.

      Bewertung: alt: 5/5 (~Note 1)
      Bewertung: neu: 3,5/5 (~Note 2,5)
      Sesshoumaru (Pascal Breuer)
      Weil der Name Sesshoumaru-sama wohl zu lang war, wurde er kurzerhand in Sesshoma umbenannt. Allerdings frage ich mich, ob vielleicht "Sesshomo" besser zu ihm gepasst hätte, denn seine Stimme ist im Vergleich zum Original einfach zu hoch, zu softig. Sie mag zu Sharukh Khan (dt Stimme des Bollywood-Darstellers) zwar wunderbar passen, aber nicht zu einem gefühlskalten Dämon!

      Bewertung: 1/5 (~Note 5)
      Naraku (Dieter Landrius)
      Wenn ihr mich fragt, ist diese Rolle total fehlbesetzt. Naraku ist der Bad-Boy der Serie, aber wie kann es sein, dass er eine so freundliche Stimme abbekommen hat?
      Was Naraku braucht, ist eine tiefe finstere Männerstimme. Würde ich das Original nicht kennen, hätte ich ihn in der deutschen Version für einen Freund Inu Yashas gehalten.
      Schlimmer gehts echt nimmer!

      Weitere Notizen:
      aus Naraku wurde "Narracke"

      Bewertung: 0,5/5 (~Note 5,5)
      Kouga (Hubertus von lerchenfeld)
      Yeah, endlich wieder eine passende Stimme. Ich hab nichts daran auszusetzen, sie gefällt mir sehr gut und sie kommt auch dem Original ziemlich nahe.
      Bewertung: 4,5/5 (~Note 1,5)

      Kagura:
      Eine etwas tiefere, aber dennoch recht passende Stimme.
      Bewertung: 4/5 (~Note 2)
      Openings:
      MTV Opening 1 (Nova International - Star)
      Im Gegensatz zu der RTL2 Version, besitzt Inu Yasha auf MTV2 ein ganz anderes Opening mit Ohrwurmcharakter. Auch wenn der Songtext des aktuellen Rock/Popsongs nicht im geringsten etwas mit dem Anime zu tun hat, passt er doch immerhin etwas besser, als das an Sailormoon-erinnernde Technogeklopfe von "Flieg durch die Zeit", welches RTL2 eigens für die Serie komponiert hat
      Bewertung:
      Text: 2,5 / 5
      Melodie: 4 / 5
      Gesamt 6,5/ 10

      RTL2 Opening 1 (Flieg durch die Zeit)
      Das RTL2 Opening hat zwar einen klasse Text, aber die Musik gefällt mir überhaupt nicht. Im Hintergrund hört man ein Gitarrenriff a la Rammstein und Technoeinflüsse von E Nomine. Meiner Meinung nach 2 verschiedene Welten, die sich zusammen in einem Lied nicht sehr gut ergänzen.

      Bewertung:
      Text: 4 / 5
      Melodie: 1 / 5
      Gesamt 5/ 10

      RTL2 Opening 2 (Was ist Zeit)
      Es geht wirklich noch schlimmer. Das neue Opening ist wirklich grauenvoll und passt noch weniger als das letzte (Flieg durch die Zeit). Was ist Zeit fehlt einfach der Pepp, das Songtext ist fad. Schon wieder was mit "Zeit" im Titel. Ok, Inu Yasha spielt in einer anderen Zeit, aber ich finde das trotzdem ziemlich unkreativ.
      Ich finds schon sehr traurig, dass RTL2 es einfach in Inu Yasha nicht schafft, wenigstens die Originalopenings/endings neizubehalten und diese deutsche zu übersetzen, (so wie bei Detective Conan) wenn sie schon nicht zu den japanischen Originalen greifen.
      Irgendwie kommt man sich da sehr verarscht vor.

      Bewertung:
      Text: 2 / 5
      Melodie: 1 / 5
      Gesamt 3/ 10
      Synchroschnitzer (wird von meiner Seite aus später durch Dialogfehler ersetzt)
      Die folgenden Zitate habe ich zusammen mit einigen Forummitgliedern des alten Boards selbst zusammengetragen. Ein Verwenden dieser Zitatsammlung ausserhalb von KnK ist ohne meine Erlaubnis nicht erlaubt.

      Schlaue Sprüche:

      Inu Yasha zu Kagome, die am Boden liegt:
      "Hallo Kikyou! Suchst du da unten Ungeziefer, oder übst du für eine Rolle als Kriechtier?"

      Kagome zu Inu Yasha:
      "Du kannst zwar grosse Reden schwingen, aber steckt auch was dahinter? Stimmts oder stimmts nicht?"
      Eine bescheuerte Übersetzung, stimmts oder stimmts nicht?


      Kaede: "Nur du darfst den "heiligen Juwel" besitzen. Du, die der toten Kikyo so ähnlich sieht."
      Kagome: "Aber sag mir doch, wie bekomm ich es in meinen Köper rein?"

      Ein weitere schlaue Antwort von Kagome.



      Kagome, nachdem sie zum ersten Mal "Mach Platz!" gerufen hat:
      "Das hat Spass gemacht! Wieso ist mir das nicht früher eingefallen!?"
      (Das hätte dir doch nichts gebracht, weil er die Kette da noch nicht anhatte!)

      Kaede:
      "Mädchen sind besser dafür geeignet die Splitter zu finden. Und Jungs sind besser dafür geeignet, diese dann zurückzutragen."

      Inu Yasha: "Das ist unsere Mutter!"
      (Sesshoumaru hat nicht die gleiche Mutter wie Inu Yasha...)

      Kagome besprüht den Folohgeist Myouga mit Ungezieferspray.
      Inu Yasha: "Was ist denn das?"
      Kagome: "Das ist ein Spray."
      (Inu Yasha weiss natürlich was ein "Spray" ist.)

      Sesshouma (Sesshoumaru) in einem ziemlich schwulen Tonfall zu Jake (Jaken):
      "Jacke!?"
      (Schuhe!? Mantel!? Hut!?)

      Kagome zu Inu Yasha, da dieser "Nobunaga" nicht kennt:
      "Hast du in Geschichte geschlafen, oder was?!"

      Shippo: "Goodbye!"
      (Ob Kagome Shippou wohl Nachhifle in Englisch gibt?)


      Inu Yasha: "Meine Klauen und Zähne sind futsch!"

      Inu Yasha in Kagomes Zeit:
      "Kagome, weisst du wo ihre Wohnung ist?"
      (Ja klar, Inu Yasha weiss auch was ne Wohnung ist.)

      Inu Yashas Bemerkung zu Mirokus Kazanaa (schwarzes Loch in seiner Hand):
      "Da kam ein starker Wind auf. Er kam aus seiner Hand."

      Kagome, als sie auf den knochenfressenden Brunnen blickt:
      "In meinem Körper war ein Splitter des Juwels der vier Seelen."

      Naraku zu Sesshoumaru:
      "Nichtsdestotrotz hat dieser Arm einem gewöhnlichen Sterblichen gehört."
      Im Rückblick:
      "Nichtsdestotrotz hat dieser Arm keinem gewöhnlichen Sterblichen gehört."

      Sesshoumaru zu Inu Yasha: "Sag, sie soll aufhören!"
      (Flenn doch!)

      Kagome: "Wo ist Kohare?"
      ...eine Folge später...
      Kagome: "Gehts dir gut, Koharu?

      Ein riesiger Shinigami (Seelenfänger) raubt Kikyou ihre Seelen.
      Kikyou: "Er raubt mir meine Shinigami!"
      Im Original sind es "Shinidamachu", keine Shinigami.

      Und zum Schluss noch ausnahmsweise ein cooler Spruch von Kagome:
      Inu Yasha!! Das wird er mir büßen, der Sack!!"
      ( ^^)

      Liste wird bei der nächsten Ausstrahlung erweitert... vermutlich gibt es da wieder einiges zu lachen ^^
      Fazit
      Fazit

      Insgesamt fällt die deutsche Synchronisation nur begrenzt zufriedenstellend aus, abgesehen von ein paar vereinzelte Ausnahmen, die wirklich extrem aus dem Rahmen fallen... (Naraku, Sango, Sesshoumaru)
      Ich denke, das hätte sicherlich besser gemacht werden können und es gibt Synchros die wesentlich schlechter sind als diese hier, (zumindest in den USA ;) ) was aber nicht bedeutet, dass die Inu Yasha-Synchro gut ist...
      Im Gegenteil, ich würde sie zu den schlechtesten deutschen zählen.
      (Unschlagbar auf Platz 1: "Blue Submarine")
    (c) 2004-2018 Home of the Sebijk.com