Stellungnahme zu Google Safe Browsing

    • Official Post

    Seit ein paar Tagen wurde Die Domain "sebijk.com" sowie alle dazugehörigen Subdomains auf die Blackliste von Google Safe Browsing gepackt. Sowohl bei Firefox als auch im Chrome wird vor dem Besuch unserer Webseite gewarnt, weil uns vorgeworfen wird, dass unsere Seite betrügerisch ist.


    Diese schaut in Firefox z.B. so aus:




    Dies ist auf ein Problem zurückzuführen, dass wir bereits behoben haben, nachdem wir einen Hinweis bekommen haben.


    Was ist vorgefallen?


    • Wir haben im Gästebuchdienst einen URL-Dereferer, um mögliche Sessions vor der Weiterleitung auf eine externe Webseite zu entfernen. Kurz: Der Dienst macht sowas wie https://anonym.to/?http://www.google.de
    • Es konnte eine beliebige URL weitergeleitet werden. Genau dies wurde im diesen Fall auch gemacht.
    • Uns wird vorgeworfen, betrügerische Webseiten zu hosten, was in dem Fall einfach nicht stimmt.
    • Wir haben den Weiterleitungsdienst nach Bekanntgabe deshalb sofort deaktiviert. Sofern der wieder in Betrieb genommen wird, wird es zukünftig eine Warnseite auf externe Webseite geben, so dass klar gestellt ist, dass es nicht unsere ist, über mögliche Gefahren informieren und der Nutzer aktiv bestätigen muss. Ich glaube das wird der Punkt gewesen sein.


    Wir möchten ganz klar stellen, dass wir weder personenbezogene Daten (Name und Adresse) noch Kreditkarteninformationen abgreifen. Wir wenden auch keine Tricks an, um Software zu unterjubeln und unterstützen solche Phishing-Webseiten auf keiner Weise, auch hosten wir solche nicht. Solche Seiten haben bei uns keinen Platz!!!


    Obwohl dieses Problem sofort gelöst wurde, sah Google wohl einen Anlass genug, unsere gesamte Domain "sebijk.com" als betrügerisch anzusehen, obwohl nur gbhost.sebijk.com betroffen ist.



    Ich habe bereits einen Antrag auf Entfernung eingereicht, mal sehen wie lange es noch dauern wird.