Posts by RitchieF


    Kapitel03-------------------------------Einführung in die C# Programmiersprache


    Hallo liebe Leser.
    Wie ich ihnen versprochen habe werden wir in diesem Kapitel und zum letzten Mal Theorie machen.
    Danach werden wir in die Praxis übergehen und uns ansehen wie wir eine Konsolenanwendung machen.
    Jetzt sehen wir uns erstmal den Code an den man in so einer Datei findet.


    Als Beispiel nehmen wir uns das Projekt: „WillkommenLeser“ vor.
    Öffnet es mit der Datei WillkommenLeser.sln. VS öffnet sich,
    aber damit sie den Code angezeigt bekommen gehen sie im Projektmappenexplorer auf Program.cs und drücken sie F7.
    Der Quellcode wir ihnen angezeigt.


    *****************************************************************
    Wenn sie die Taste F7 drücken wenn sie ein Projekt gerade erst erstellt haben, dann wird das Grundgerüst eines Programms automatisch erstellt.
    *****************************************************************



    Dies ist das Quellcode Fenster und folgenden Code sehen sie:



    Im Moment noch ziemlich verwirrend, aber ich werde ihnen jetzt alles so gut ich kann erklären.


    Ganz oben sehen sie ja z.Bsp. : „using System“.
    System ist ein „Namespace“ und mit „using“ wird es ins Programm eingebunden.
    Mit diesem Namespace werden verschiedene fest definierte „Methoden“ eingebunden.


    *****************************************************************
    Tipp: Ein „Namespace“ deklariert direkt mehrere vordefinierte Methoden
    *****************************************************************


    Für dieses Programm wird außerdem ein neues „Namespace“ aufgenommen, den „Namespace“ den wir bearbeiten.
    Der Name ist automatisch der des Programms…


    *****************************************************************
    Achtung: Niemals den Namespace ändern! Das kann zu unverhofft Probleme auslösen
    *****************************************************************


    Wir nehmen mit „class“ Program die vordefinierte Klasse „Program“ in unseren Quellcode auf.
    Es gibt Möglichkeiten eigene Klassen zu schreiben,
    das wird jedoch erst später erklärt.


    static void Main(sting[] args) ist jetzt dran.
    Die Funktion dieser Angabe wird in einem anderen Kapitel erklärt.


    Bestimmt sind euch schon die geschweiften Klammern {} aufgefallen.
    Diese werden benötigt um Codeblöcke zu markieren.
    Löscht die vorgemachten Codeblöcke nicht,
    da es sonst zu Fehler kommt.
    Später werden wir mehr mit Codeblöcken arbeiten,
    im Moment reicht der Codeblock von static void Main(string[] args) und völlig aus.





    Jetzt steht da „Console.WriteLine“.
    Jetzt werdet ihr verstehen warum am Anfang automatisch die anderen „Namespaces“ angewendet werden.
    Wenn wir die „Namespaces“ nicht auf die „using“ Möglichkeit ins Programm eingebundet hätten,
    müssten wir: „System.Console.WriteLine“ schreiben.
    Andernfalls findet der Compiler die vordefenierten Angaben von „Console“ und „WriteLine“ nicht.


    *****************************************************************
    Tipp: „Console“ liegt im „Namespace“ von „System“.
    *****************************************************************


    Mit „Console“ wird eigentlich nichts anderes gemacht,
    als dem Compiler zu sagen,
    dass hier ein Konsolenbefehl ist.
    (da dieses Programm eine Konsolenanwendung ist).
    „WriteLine“ ist eine vordefenierte Methode von „Console“,
    damit wird Text auf dem Bildschrim ausgegeben.


    So sieht es aus:
    Console.WriteLine(„Hallo!“);
    Nach „WriteLine“ machen wir ganz einfach zwei ().
    Darein kommt unser Text, in diesem Fall ***Halo!***.
    Die „“ werden benutzt um dem Compiler den Anfang und das Ende einer Zeichenkette zu zeigen.
    Zum Schluss seht ihr ein „;“ Semilkon!
    Ein Semilkon wird immer gebraucht nach neuen Anweisungen.
    Wenn ihr einmal ein Semilkon vergesst,
    wird das Programm nicht kompiliert,
    da es ganz einfach ein Fehler ist.


    Jetzt wird es interessant:


    string x = Console.ReadLine();


    Mit diesem Befehl speichert ihr eine „string“ „Variable“.
    Eine „Variable“ enthält eine ihr zugewiesenen Wert.
    X ist in diesem Fall die Variable vom Datentyp „string“.
    „string“ ist ein „Variablentyp“ der gebraucht wird um Zeichenketten zu speichern.
    Es gibt noch viele andere „Variablentypen“ die ich jetzt noch nicht erklären werde.


    *****************************************************************
    Achtung: String kann nur Zeichenketten einlesen!
    Zahlen kann er nicht verwenden!
    *****************************************************************




    Mit „ReadLine“ wird der Wert den man per Tastatur während dem das Programm läuft eingibt eingelesen.


    *****************************************************************
    Achtung: Die runden Klammern werden trotzdem wieder gebraucht!
    Sie erhalten aber keinen Inhalt, das Semilkon nicht vergessen!!!!
    *****************************************************************


    Jetzt steht da:
    Console.WriteLine(„Hallo Herr“ + x);
    So wird die Variable in ein Programm eingeführt!


    Sagen wir mal, ihr hättet Peter eingegeben,
    dann wäre das Resultat das hier:
    Hallo Herr Peter.


    Beachten ist hier, dass mit + dem Compiler gesagt wird dass etwas der Zeichenkette (die innerhalb der „“ ist) hinzugefügt wird.
    In diesem Fall den Wert der „Variable“ x!


    *****************************************************************
    Achtung: Wenn ihr „Hallo Herr + x“ schreiben würdet,
    wäre das Resultat das hier:
    Hallo Herr + x. Somit haben wir keine „Variable“ eingebunden,
    sondern das ist eine ganze Zeichenkette.
    Das Hinzufügen einer Variable muss immer außerhalb einer Zeichenkette passieren,
    also außerhalb von „“ die die eine Zeichenkette beinhalten.
    ****************************************************************


    Mit Console.ReadLine();
    Wird der Compiler gezwungen zu warten
    bis der User eine Taste drückt
    ehe er das Programm schließt.


    *****************************************************************
    Tipp: Sicherlich wird einigen von euch das „\n“ aufgefallen sein.
    Damit wird der Compiler angewiesen in eine neue Zeile zu springen.
    Wenn wir das nicht benutzten würden,
    würden wir alles in einer einzigen Reihe schreiben.
    *****************************************************************

    In diesem Kapitel habt ihr die anfänglichen Anweisungen für ein Programm erlernt. Glückwunsch!


    Das nächste was wir machen ist:
    Eine Aufgabe!
    Ich zeige ihnen kurz wie sie ein Projekt erstellen
    und dann könnt ihr anfangen mit den Kenntnissen
    dieses Kapitels ein
    eigenes „Anmeldeformular“ zu schreiben!



    Bis zum nächsten Kapitel!
    Eurer Tutorial-Schreiber,
    xXeRaptorXx




    Schnellübersicht:


    • Mit F7 wird der Quellcode automatisch angezeigt
    • In einem Namespace sind verschiedene vordefinierte Methoden enthalten.
    • Mit der Klasse Console werden wiederum weitere Methoden verfügbar.
    • Mit WriteLine wird Text der in den runden Klammer und zwischen den „“ steht als Text auf dem Bildschirm ausgegeben.
    • „string“ ist ein Variablen Typ der Zeichenketten speichert
    • Mit ReadLine wird das eingelesen was der Benutzer über Tastatur eingibt
    • Mit dem + Zeichen wird eine Variable einer Zeichenkette eingefügt
    • Ein Semilkon Zeichen immer hinter einer neuen Anweisung



    Aufgabe01------------------------------Erstellen sie ein Anmeldeformular



    Hallo liebe Leser.
    Ich werde euch kurz zeigen, wie ihr eine Konsolenanwendung erstellt und danach werdet ihr ein Programm schreiben!


    Geht auf „Datei“ und dann auf „Neu“ und wählt neues Projekt aus.


    VS bietet euch nun verschiedene Vorlagen an, wählt Konsolenanwendung und gebt als Name: „Anmeldeformular“ an.


    VS generiert nun automatisch das „Grundgerüst“ für das Programm.


    Nun kommt es auch schon auf euch an…
    Schreibt zwischen den geschweiften Klammer von
    static void Main(string[] args)
    euer Program mit dem Wissen das ihr im Kapitel03 ihr euch erarbeitet habt.


    In eurem Anmeldeformular fragt ihr nach:
    -Name
    -Wohnort
    -Land
    -Spitzname


    Etc.


    Nachdem der User das alles angegeben hat, sollt ihr einen Text erstellen, wo überall die Angaben vorkommen.
    Alles nur Zeichenketten! Keine Zahlen da „string“ keine Zahlen aufnimmt.


    Ich wünsche euch viel Glück bei dieser Aufgabe.
    Ihr könnt das schaffen mit all dem was in Kapitel03 stand.
    Seht euch meine Konsolenanwendung an!
    Sie ist das was ihr machen sollt,
    nur dass ihr weitere Angaben zu machen habt.
    Wenn ihr wollt, könnt ihr gerne das „Grundgerüst“ meines Programms nehmen und ganz einfach erweitern.


    Bis zum nächsten Kapitel!
    Eurer Tutorial-Schreiber,
    xXeRaptorXx


    Copyright by xXeRaptorXx

    Kapitel02-------------------------------Was wird alles für ein Programm benötigt?


    In diesem Kapitel des Tutorials wird es schon ein wenig interessanter.
    Wir öffnen eine von mir vorbereitende Konsolenanwendung.
    http://fryti.sebijk.de/WillkommenLeser.zip
    Startet die Anwendung.
    So müsste das ganze aussehen:



    Wie dir freundliche Konsolenanwendung es ihnen rät,
    sollten sie jetzt einmal ihren Namen eingeben und sehen was dann passiert;)
    Ich gebe mal einfach mal „User“ ein,
    mal sehen was passiert:



    Wie sie sehen spricht das Programm sie mit dem Namen an den sie eingeben haben.
    Das wurde mit Microsofts Visual C# programmiert,
    der Programmiersprache die sie lernen wollen!
    Aber in diesem Kapitel geht es zunächst einmal um das alles was in einem Programm steckt.


    In VS werden die Programme ganz einfach in Projektmappen zusammengefasst.
    Wie sich sicherlich denken können,
    habe ich ihnen die Projektmappe dieser kleinen Konsolenanwendung zum Download gegeben.
    Laden sie es sich herunter.
    Enzipen sie die Datei und öffnen sie die Datei: „Willkommen“.
    Das ganze sieht jetzt wie folgt aus:



    Die Datei „WillkommenLeser.suo“ können wir ignorieren,
    denn wir werden sie nie gebrauchen und beinhaltet auch nur unsere Einstellungen.
    Interessanter ist die Datei „WillkommenLeser.sln“!
    Wenn sie auf diese Datei klicken,
    öffnet sich das ganze Projekt mit sämtlichen Dateien die es noch gibt im VS.
    Es ist der einfachste und schnellste Weg ein Projekt zu öffnen da alle nötigen Dateien geöffnet werden und
    im Projektmappen-Fenster dann zu sehen sind.


    *****************************************************************
    .sln ist von Solution (Lösung) abgeleitet.
    *****************************************************************


    Öffnen sie jetzt den Ordner:“ WillkommenLeser“ und tauchen wir noch tiefer in die erforderlichen Dateien für ein Programm ein.


    Das müsste jetzt so bei ihnen aussehen:



    Die Datei „WillkommenLeser.csproj“ ist so was wie die Datei „WillkommenLeser.sln“ drum erkläre ich ihnen das ganze nicht.


    *****************************************************************
    Es ist gebräuchlicher die Datei „WillkommenLeser.sln dafür zu nutzen
    *****************************************************************


    Das interessanteste ist jedoch trotzdem in diesem Ordner…
    Die Datei Program.cs!!!
    Genau diese Datei enthält den Code,
    die Programmiersprache C#, die ihr zu erlernen versucht;)
    Wer es nicht aushalten kann, kann ruhig die Datei öffnen.
    Er wird einen Zusammenwurf von Zeichen und Sätzen finden, die er auf den ersten Moment nicht erklären kann und
    das werde ich auch nicht machen! Jetzt noch nicht^^


    Wir gehen auf den Ordner „obj“ nicht ein, da wir ihn während unseres Kurses nicht brauchen werden.


    Der Ordner „Properties“ enthält eine Datei mit Namen:
    „AssemblyInfo.cs“.
    Diese Datei ist für uns auch nicht von sonderlichem nutzen,
    jedoch für eine kleine Erklärung wert:
    Diese Datei enthält Anweisungen wie das Programm auszuführen ist(die Datei wird von VS automatisch erstellt) und
    Informationen über das Programm.
    Wie zum Beispiel wann es erstellt wurde, von wem und wieso.
    Sie können gewisse Änderungen in dieser Datei vornehmen.
    Jedoch ginge dies über den Sinn des Tutorials hinaus.


    Der Ordner „bin“ wird interessanter:
    Darin sind nämlich noch zwei weitere Ordner!
    Die Ordner „Debug“ und unter bestimmten Umständen der Ordner „Release“.


    *****************************************************************
    Der Ordner Release ist nicht immer dort vorzufinden.
    Erst wenn man etwas Zusätzliches während der Projekterstellung angibt.
    Da dies uns aber im Moment nicht zu kümmern brauch,
    werde ich später noch einmal darauf eingehen.
    *****************************************************************


    In diesen beiden Ordnern werden unsere fertigen Programme mit einer zusätzlichen Datenbank Datei (in diesem Fall „WillkommenLeser.pdb) gespeichert.
    Eine ganz kleine Erklärung von pdb:
    Wie in den meisten Fällen bei Datei Typen, so ist auch pdb nichts weiter eine Abkürzung.
    In diesem Fall:
    „Program DataBase“.
    Diese werden vom Compiler benutzt um die Programme schneller zu kompilieren. So genanntes inkrementelles Linken.
    (Was der Compiler/Linker ist werde ich später erklären)
    Es ist eine Datei, die wir der Theorie nach löschen können.
    Da wir jedoch wollen dass unsere Programme schneller fertig sind, behalten wir sie(sie werden sowieso neu angelegt wenn wir das Programm neu kompilieren).
    Diese Datei sollte in nur einem Fall wirklich gelöscht werden. Wann wird später von mir erklärt.
    In „Release“ finden sie nur die .exe Datei und die pdb Datei.
    In „Debug“ finden sie genau das gleiche, mit einem kleinem Bonus;)
    Der Datei: „WillkommenLes er.svhost.exe“.
    Was ist das? Na ich erkläre es euch:
    Diese Datei wird allein vom Compiler gebraucht.
    Der Compiler startet zuerst diese Datei, dann die eigentliche .exe Datei.
    Schritt für Schritt debugged der Compiler unser Programm.
    Die genauen Algorithmen kenne ich auch nicht. Sorry von meiner Seite aus.
    Nun habe ich euch alle benötigten Dateien die wir für ein funktionierbares Programm brauchen gezeigt.
    Lasst uns mal die Projektmappe öffnen. Was für eine Datei wird gebraucht? Denkt nach oder lest nach;)


    Wir brauchen die Datei „WillkommenLeser.sln“, Doppelklick drauf und schon wird VS geladen.


    Im Moment könnt ich euch folgende Dinge wegdenken da wir erst im Kapitel03 darauf zu sprechen kommen:
    • Die ganzen Symbole die oben sind, brauchen wir im Moment nicht
    • Unten die „Fehlerliste“, denn in meinen Programmen gibt es keine Fehler;)
    • Und die Tabelle rechts unten, „Eigenschaften“ brauchen wir erst wenn wir Windows-Forms basierte Anwendungen erstellen


    Das was wir brauchen ist der „Projektmappen-Explorer“.
    Wie ihr seht sind nicht alle Ordner die ich vorhin genannt habe dort aufgezeichnet.
    Das hat auch einen Grund: „bin“ enthält ja die fertigen Programme,
    wieso sollte das also in unserem „Projektmappen-Explorer“ erscheinen?
    Schließlich tüfteln wir ja jetzt am Programm denken sich die Entwickler von VS. Und damit haben sie völlig Recht!





    Der Ordner „obj“ ist auch nicht abgebildet,
    denn wie gesagt wir dieser Ordner automatisch erstellt wenn wir ein neues Projekt speichern und schließlich brauchen wir das ganze nicht.


    Aber wie man sieht ist der Ordner „Properties“ da! Mit seiner Datei „AssemblyInfo.cs“. Es enthält genau dasselbe wie vorhin.


    *****************************************************************
    Achtung: Ändern sie nichts an diesem Code! Es könnte zu Problemen kommen.
    Nur die Textzeichenfolgen könnt ihr ändern! Da sie im Moment noch nicht wissen was das ist sage ich nur: Finger weg!!!!!
    *****************************************************************


    Es gibt aber hier einen Ordner den wir vorhin nicht gesehen hatten… Der hat sich vor uns versteckt *gr*
    In Wirklichkeit ist das ganze am wichtigsten!!
    Wie ihr darin sehen könnt sind folgende Dateien darin aufgeführt:
    • System
    • System.Data
    • System.Xml


    Diese Dateien sind für das funktionieren des Programms mehr als nur ein bisschen wichtig.
    Sie enthalten die Komponenten die gebraucht werden unseren eingegebenen Code zu verstehen und zu verarbeiten.
    Wenn sie Doppelklick drauf machen erscheint ein Explorer wo noch viele weitere solcher Dateien aufgelistet werden.
    Machen sie sich keine Gedanken was das alles sein soll, sie werden automatisch ins Programm eingefügt, je nachdem was wir machen.


    Jetzt zum Wichtigsten für uns:
    Der Datei „Program.cs“. Manch neugierige werden womöglich die Datei schon geöffnet haben. Jetzt will ich dass jeder das tut;)
    So wir das ganze aussehen:



    Normalerweise dürfte jetzt kein Schwein etwas verstehen,
    außer dass da auch der Text steht den sie vorhin gesehen haben.


    Glücklicherweise können sie sich noch einmal gut durchschnaufen,
    denn dies ist das Ende des Kaiptels02!


    Und diesmal habe sie was gelernt, wichtige Dateien die gebraucht werden und den Aufbau vom Projektmappen-Explorer.


    Das Kapitel03 wird wieder etwas kürzer und noch immer ohne Praxis;( Jedoch werden sie bald diesen Code verstehen
    und lernen wie die Textausgabe und
    Texteingabe in einer Konsolenanwendung funktioniert.
    Keine Angst,
    die Textaus- Eingabe ist in Windows-Forms Programmen nicht viel anders.
    Außerdem bekommen sie erstmals wichtige Wörter an den Kopf geworfen,
    die sie nicht auf Anhieb verstehen.
    Erst nach und nach können sie sie richtig verstehen und das anderen Leuten erklären.


    Sie haben heute wieder etwas Wichtiges gelernt,
    denn wer das nicht alles weiß hat Probleme sich zu Recht zu finden. Und wenn man das nicht schafft kann man auch nicht effektiv programmieren.
    Jedoch ist unser aller Erfahrung und Wissen noch immer ziemlich klein. Denn wie im Prolog gesagt:
    Ich bin auch erst im Gange C# zu lernen :P


    Nur noch nächstes Kapitel Theorie! Danach geht es in die Praxis!


    Bis zum nächsten Kapitel!
    Eurer Tutorial-Schreiber,
    xXeRaptorXx


    Schnellübersicht:


    • Dateien mit der Endung „.sln“ sind Projektmappen-Dateien,
    beim öffnen dieser Datei öffnet sich VS mit allen Verweisen
    und Dateien die für das Programm benötigt werden


    • Die Dateien „Program.cs“ enthalten die Dateien die unseren Code innehalten.
    Das ist die einzige Datei, für die wir regelrecht angewiesen werden sie zu ändern und zu bearbeiten


    • Die Datei „AssemblyInfo.cs ist eine Datei die Informationen über das Programm enthält,
    wird automatisch von VS generiert.


    • Der Ordner „bin“ enthält zwei weitere Ordner die das erstellte und benutzbare Programm beinhalten.
    Die Programme die ihr ausführen könnt enden mit der Endung: .exe


    • Im Projektmappen-Explorer ist ein Ordner mit dem Namen „Verweise“.
    Dieser enthält die Anweisungen und Methoden (Methoden werden später erklärt) die zum erfolgreichen ausführen des Programms notwendig sind!

    Hallo liebe Forenuser!


    Ich habe hier ein Tutorial über C# geschrieben, was vor allem die ansprechen müsste, die noch nie vorher programmiert haben.
    Dies ist TeilA meines Tutorials über C#.
    Womöglich ist es zum Schluss wohl eher ein Buch als ein Tutorial, denn ich will so gut wie alles abdecken.
    Jedoch geht die Schule wieder los und habe drum nicht mehr soviel Zeit.
    Bis die nächsten größeren Ferien bei mir kommen, was so im Dezember sein müsste, werde ich TeilB bringen.
    Bis dahin schreibe ich höchstens kleine Tutorials was bestimmtere Dinge durchnimmt.
    Ich hoffe euch gefällt mein Tutorial! Und bitte verzeiht mir Fehler oder Layout Fehler. Bei soviel Text kann man den Überblick verlieren.
    MFG,
    RitchieF


    Index



    Prolog------------------------------------Eine kleine Einführung in das Tutorial


    Kapitel01--------------------------------Installation von Visual Studio


    Kapitel02-------------------------------Was wird alles für ein Programm benötigt?


    Kapitel03-------------------------------Einführung in die C# Programmiersprache


    Aufgabe01------------------------------Erstellen sie ein Anmeldeformular


    Prolog


    Hallo liebe Leser.
    Mein Name ist Flick Ritchie, aber im Laufe meiner Tutorials werde ich mich immer als RitchieF vorstellen.
    Ich werde Ihnen versuchen den Sinn und die Anwendung der Programmiersprache C# näher zu bringen(ausgesprochen wird das ganze so: C-Sharp).


    Ich selbst bin noch ein Anfänger in dieser Sprache aber genau als Anfänger kann ich Ihnen besser Probleme erklären da ich meist kurz vorher selbst mit ihnen zu kämpfen hatte.


    Natürlich können Sie wohl kaum jetzt schon komplexe Programme schreiben und aller Anfang ist auch schwer. Das wichtigste ist wenn man programmieren lernen will, außerhalb eines Kurses das von Spezialisten geleitet wird, ist folgendes:
    Niemals aufgeben!
    Ich weiß, das hört sich selbstverständlich an, aber glauben Sie mir, wenn man nicht sofort mit etwas klar kommt oder wenn man sich eingestehen muss dass man zusätzliche Hilfe braucht ist es meist menschlich das Gefühl zu bekommen einfach aufzugeben und genau das sollten Sie niemals tun!!!!


    Aber beginnen wir jetzt mal mit dem eigentlichen Tutorial.
    Natürlich können Sie kein Tutorial mitmachen geschweige denn programmieren wenn Sie keine passende Developer Umgebung haben!


    Drum geben ich Ihnen den Link zu Microsofts kostenloser Version von Visual Studio, bekannt als Visual C# Express Edition. Gehen Sie einfach unter folgenden Link und drücken Sie ganz einfach auf „Download now“.
    Wenn Sie bei der Installation Probleme haben, wenden Sie sich an mich und erklären Sie mir genau das Problem. Am besten ist es wenn Sie mir ein Screenshot dabei schicken.
    Melden Sie sich per PN oder über raptorxbox360[AT]hotmail.com


    Im Laufe des Tutorials werden Ihnen zwischen dem normalen Text sicherlich die Texte mit anderer Schriftart auffallen. Die roten Texte stellen wichtige Punkte dar, die Sie sich unbedingt merken sollten!
    Die grünen Texte stellen bloß einige Tipps vor.
    Am Ende jedes Kapitels stelle ich eine kleines Schnellübersicht vor, in der schönen Farbe violett.


    Bei dem vielem Gerede hätte ich fast vergessen Ihnen den Link zu geben: http://msdn.microsoft.com/vstudio/express/visualcsharp/
    Noch eine kleine Anmerkung:
    Ihr Internet muss während der Installation connected sein!
    Wenn es soweit kommt das Sie sämtliche SQL Server Installationen und den Net.Framework (was das wichtigste ist, im Laufe des Tutorials erkläre ich Ihnen warum).
    Dieser Vorgang kann locker eine ganze Stunde verschlingen. Denn zuerst wird das ganze heruntergeladen und anschließend installiert.
    Wichtig ist dass Sie zum Schluss auf Produkt installieren drücken und sich dann den Activations-Key aufschreiben bzw. den Explorer für den Moment offen halten. Ich erkläre Ihnen sofort im Kapitel01 was Sie damit zu tun haben.
    Gönnen sie sich während der Zeit einen Kaffee und seien Sie froh dass sie den Prolog bereits hinter sich haben;)
    Das ist ein guter Anfang!


    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und hoffe dass ich meiner Aufgabe als Tutorialschreiber gerecht werde.
    Mit freundlichen Grüßen,
    RitchieF



    Kapitel01--------------------------------Zurechtfinden in Visual Studio


    Nach dem Prolog können Sie endlich richtig mit Kapitel01 loslegen!
    In diesem Kapitel erkläre ich Ihnen kurz was Sie sich bei Visual Studio merken sollten und wie Sie das Produkt registrieren.
    Visual Studio C# müssten Sie ja starten können ohne meine Hilfe (ansonsten ist dies nicht das richtige für Sie und sollten dann erst einmal einen Einsteigerkurs für den PC absolvieren;)).
    Sehen wir uns mal am folgenden Screenshot einmal an wie die Startseite aussieht:


    *****************************************************************
    Wichtig: Beim ersten Mal dauert
    es ein wenig länger, da Visual Studio sich für sein „erstes Mal“ genau einstellt,
    die anderen Male geht es deutlich schneller
    *****************************************************************


    Sie sollten das Produkt natürlich registrieren!
    Dazu müssen sie ganz einfach auf den „Hilfe“ Button klicken und dann zu „Produkt registrieren“.
    Wenn sie sich an meine Anweisungen gehalten haben,
    müsste das Explorer Fenster mit dem Key noch offen sein
    (wenn dem nicht so ist, sollten sie sich merken dass es nötig ist dass sie meine Anweisungen fügen und das tun was ich ihnen sage,
    sonst wird das ganze nichts, schließlich ist das hier nur der Anfang).
    Machen sie ganz einfach Copy Past mit dem Activations-Key um Zeit zu sparen;)
    Drücken sie nur noch auf den Button „Weiter“ und schon müsste es das gewesen sein;)
    Glückwunsch!
    Sie haben ihr Visual Studio erfolgreich installiert!


    *****************************************************************
    Sie sollten auf jeden Fall Visual Studio registrieren lassen,
    nur so können sie die neuesten Meldungen lesen und neue Updates downloaden.
    Außerdem wenn sie ihr Visual Studio nicht registrieren,
    wird es innerhalb von 90 Tagen abgelaufen sein
    und sie werden es nicht mehr benutzen können.
    *****************************************************************


    Das tolle ist, wenn sie auch einmal Visual Studio gelöscht haben, brauchen sie es nie mehr zu registrieren!
    Außer wenn sie den Log von Windows löschen würden,
    na dann müssten sie es neu registrieren;)



    Auf der Startseite sehen sie die neuesten News
    über Visual Studio C#.
    Wenn sie Links davon schauen, müsste sie eine Tabelle mit dem Namen: „Zuletzt geöffnete Projekte“ sehen.
    Projekte sind nichts weiters als die Ansammlung von sämtlichen Anweisungen und Dokumente die gebraucht werden um ein ganzes Programm darzustellen.
    Ein Projekt heißt meistens auch ein Programm;)
    In einem Projekt können nicht mehrere Programme enthalten sein.
    Noch einmal kurz: In einem Projekt sind alle Objekte enthalten
    die dazu dienen ein vollständiges und funktionierbares Programm zu erstellen.
    Was alles für ein Programm gebraucht wird(außer das coden was sie ja lernen wollen;)) erkläre ich ihnen im Kapitel 02.
    Im Moment müsste die Tabelle noch leer sein, denn ihr werdet erst einmal eigene Projekte erstellen müssen, ehe diese da auftauchen;)


    Unter dieser Tabelle ist eine Tabelle mit dem Namen:
    „Erste Schritte“.
    In dieser Tabelle sind weitere Links zu kleines Tutorials auf der offiziellen Seite von Microsoft.
    Jedoch gehen diese nicht so detailliert und so weit in den Stoff ein(ich hoffe ja mal das ich das hinbekomme,
    nicht dass ihr dabei mehr lernt als bei mir :P)
    Zum kurzen reinschnuppern sind sie allemal gut zu gebrauchen.


    Die restlichen Buttons erklären sich von selbst bzw. werden in den folgenden Kapiteln erklärt.
    Die meisten davon lernen sie in Kapitel02 kennen,
    wenn wir auf die Quellcodes und auf die Projekte an sich näher eingehen.


    Wie es aussieht haben wir wieder einmal einen Tutorial hinter uns,
    was auf den ersten Blick nicht viel erklärt.
    Und damit habt ihr größtenteils Recht;)
    Jedoch ist wenigstens das wichtigste im Moment sicherlich und ohne Probleme gemacht,
    das registrieren!
    Das ist wichtig schließlich wollen wir nicht
    dass ihr nach 90 Tagen nicht mehr proggen könnt;)
    Und außerdem wisst ihr jetzt was es mit
    den drei Tabellen auf sich hat.


    Hiermit ist also auch schon Kapitel01 beendet,
    schnell muss man sagen;)
    Ich verspreche euch,
    in Kapitel02 wird es mehr brauchbares geben;)


    In Kapitel02 geht es um folgendes: Wir öffnen eine kleine Konsolenanwendung und sehen uns ihre Funktionen mal an.
    Nachdem das erledigt ist, öffnen wir das gesamte Projekt mit VS(Visual Studio) und sehen uns alles genauer an.
    Wir gehen jedoch noch nicht auf den Quellcode ein!
    Als erstes sehen wir uns an wie der Projektmappen-Explorer aufgebaut ist und
    welche Dateien alles für ein Programm benötigt werden.


    Bis zum nächsten Kapitel!
    Eurer Tutorial-Schreiber,
    xXeRaptorXx

    Nachdem ich ein bisschen auf ati.com nachgeforscht habe ist mir folgendes aufgefallen:


    Für deine Grafikkarte gibt es keinen Driver mehr für Windows Vista, nur noch für Windows 7. Wenn du noch die Driver CD deiner Grafikkarte hast, dann benutzte die am besten.


    Ansonsten: Sämtliche Anschlüße kontrollieren, vor allem der Grafikkarte.
    Problem besteht nach neuem Driver und Kontrolle der Anschlüsse noch immer, Grafikkarte austauschen und testen ob das Problem noch immer besteht. Wenn ja, liegt das Problem anderswo, wenn nein, wirst du womöglich, wenn du noch Garantie hast, die Grafikkarte einsenden müssen.


    Willst keine neue Grafikkarte? Dann sollte es das Update auf Windows 7 vielleicht tun...


    Denn es sieht so aus als sei der Driver vor allem für 7 konzipiert.


    Weiterer Vorschlag: Welche DirectX Version ist installiert?

    Soviel ich weiß wir es immer einfacher Mac OS X auch auf nicht Apple PC zu portieren. Spätestens seitdem Apple selbst auch auf Intel Prozessoren baut.
    Zum Beispiel die Firm Pystar verkauft PC mit Mac OS X (ok, sie haben Ärger mit Apple) und Darwin (Mac OS X Kernel) ist ja auch noch Open Source.
    Soviel ich weiß gibt es auch ein Projekt das es sich zum Ziel gesetzt hat einen kompletten Mac OS X Klon zu entwickeln ;)


    Preis? Locker flockig 2000

    Meine Rede Christian, genau das sind auch meine Bewegründe ;)
    Seit gestern habe ich mein Macbook Pro und somit auch Mac Os X und ich muss sagen: Es ist das beste OS was ich jemals benutzt habe!!! ^^

    Bei mir hängt es davon ab.
    Also meinen Tower benutze ich vor allem für Windows, Spiele etc.
    Oder als kleinen Home Server :) Reicht völlig aus.
    Da ich in Zukunft auch immer mehr auf Konferenzen und im ländlichen Hackerspace sein werde, ist ein Laptop unerlässlich.
    Davon werde ich auch bald zwei haben, ein Macbook Pro und eine Linux Maschine.

    Ich plane eine kleine Installationsnacht bei mir :)
    Desktop: - Windows 7 (wenn ich es mal habe)
    - Ein Linux-Server (Distro muss ich mir noch überlegen)
    Laptop: - Arch-Linux
    - Haufenweise Linux-Distros als Virtualisationen laufen
    Macbook Pro (noch nicht gekauft): Snow Leopard


    Habe somit alle größeren OS zu meiner Verfügung :)

    Sebijk: Ich verstehe deine Einwände sehr gut, jedoch habe ich des öfteren jetzt Mac Zeugs zu sehen bekommen und ich bin begeistert!
    So begeistert, dass ich mir womöglich nächste Woche ein Macbook Pro anschaffen werde :P

    Quote from borsti67;13970


    Tja, ich sag nur - erste Tests mit Ubuntu waren schon recht vielversprechend.


    Der Griff zur Freien Software ist immer vielversprechend :P Es gibt beinahe nichts was Linux und Konsorten nicht wenigstens genau so gut kann wie proprietäre Systeme wenn nicht sogar besser. Weniger getue mit Lizenzen etc.
    Ich habe mal irgendwo den perfekten Vergleich gelesen:
    Kauft man etwas von Microsoft, kauft man eigentlich nur die Erlaubnis es zu benutzen, man besitzt es nicht. Das ist als würde man ein Auto mieten. Man darf nicht dran rumfummeln, alleine der Versuch unter die Haube zu schauen ist strafbar! Man darf nur damit fahren, mehr nicht. Ausserdem muss man sich alles vom Hersteller gefallen lassen.


    Wenn man Freie Software "kauft", hat man die Software. Man hat also ein Auto, mit dem man wirklich machen kann was man will, ja wo es sogar erwünscht ist.


    Der einzige Nachteil der noch länger bestehen bleibt, solange Bug#1 nicht gefixt wurde, ist der mangelnde Support seitens der Hardware Hersteller und Software Hersteller (vor allem Spiele). Aber tausende fleissiger Bienen arbeiten daran auch diesen Bug zu fixen ;)


    Quote from Sebijk;13971

    Daher sollte man wirklich überlegen, wenn man auf freie Software setzt, dann lieber doch auf Linux zu setzen.


    Diese Überlegung ist es immer wert ;)

    Gentoo werfe ich jetzt mal ganz schnell aus der Liste.
    Wenn ich mir den Aufbau und die Aktualität der gentoo.org Seite so ansehe, schreckt das mich zuviel ab als dass ich Gentoo einen Versuch gebe.
    Wenn irgendwann einmal das Gentoo Projekt wiederbelebt wurde, vielleicht dann...

    KDE ist mehr futuristischer, GNOME ist stabiler.
    Beides benutzte ich nicht ;)
    Ich will keine vorinstallierten Programme, Konfigurationshelfer und so weiter.
    Ich setze auf Fluxbox ;) Absolut Ressourcen schonend :P

    *Thema ausgrab*


    Laptop => Arch Linux, wird zu meinem Haupt OS wenn ich mal Zeit habe alles komplett einzurischten. Ist ein Haufen Arbeit aber es lohnt sich ;) Keine grafische Oberfläche wenn man will... Kein bescheuertes "Eye Candy", etc.


    Desktop => Windows Vista SP1 im Moment nur, benötige ich für Spiele, spezielle Progamme etc. Nur als "mal was anderes" OS, ein produktiv System wird es nicht, zu unflexibel.


    In naher Zukunft für meinen Desktop geplangt (mein Desktop ist meine Bastelstelle):


    => Ubuntu 9.10
    => Fedora 11
    => Debian 5
    => Gentoo

    Ich persönlich war in letzter Zeit überall inaktiv.
    Das ist auf persönliche Probleme in letzter Zeit zurückzuführen was mir ein bisschen die Lust an allem nimmt.


    Scheidung der Eltern verkraftet man eben nicht so ohne :( Und noch weitere andere Sachen.